Skip to main content

Was darf ein guter Allesschneider kosten?

ritter Allesschneider E 16 Duo Plus mit ECO-Motor

Empfehlung: ritterE 16 Duo Plus*

Zunächst müssen Sie Ihr eigenes Budget kennen und die Frage was ein Allesschneider kosten darf, ist zum einen davon abhängig, was Ihnen geboten wird. Sie bekommen sehr preiswerte Geräte, aber auch sehr teure Geräte die immer ein gutes Preis- Leistungsverhältnis bieten.

Der Markt reguliert seine Preise, sehr teure Allesschneider sind meist Geräte die für den professionellen Einsatz ausgelegt sind und Allesschneider, die Sie im mittleren Preissegment vorfinden sind auch sehr gut.

Es gibt auch gute sehr preiswerte Allesschneider und Sie sollten bei einem Allesschneider im mittleren Segment nachschauen, wenn Sie einen wirklich guten Allesschneider kaufen wollen. Dabei sollten Sie auf den Lieferumfang und die Marke achten.

Welcher Allesschneider ist für die eigenen Ansprüche gut?

Sie selbst wissen am besten was Sie mit ihrem Allesschneider schneiden wollen. Viele angebotene Geräte auf dem Markt sind Allesschneider die als Alleskönner angeboten werden. Das stimmt solange, wie Sie die richtigen Messer mit dem entsprechenden Schliff für Ihre Arbeiten beim Schneiden einsetzen. Die meisten Hersteller liefern mit ihren sehr guten Geräten die technische Vorlage und Sie müssen als Nutzer nur auf die wichtigen Bedienungshinweise achten.

Die Hersteller haben diese Maschinen so konzipiert, dass Ihnen wirklich Schnitte wie beim professionellen Einsatz in einer Küche oder einer Metzgerei gelingen. Ihr neuer Allesschneider ist so gut, wie Sie es verstehen diese Technik sinnvoll und gemäß der Bedienungshinweise zu nutzen.

Welche Allesschneider sind die besten?

Welcher Allesschneider alle Ihre Anforderungen erfüllt, entscheidet sich an den Aufgaben, die Sie damit erledigen wollen. Schneiden Sie etwa nur Wurst, schneiden Sie gern Schinken in hauchdünne Scheiben oder wollen Sie einen Allesschneider, mit dem Sie viele verschiedene Arten von Lebensmitteln sicher schneiden wollen?

Der beste Allesschneider ist der Allesschneider, bei dem Sie die Messer wechseln können und damit wirklich die besten Schnittergebnisse erzielen. Viele Marken Geräte liefern Ihnen hier ein tolles Angebot und vor allem sollten Sie auch auf die Sicherheit achten. Sicherheit bedeutet bei einem guten Allesschneider etwa die Ausrüstung mit einem Sicherheitsschalter, einer sehr gut funktionierenden Messerabdeckung und Sicherheit beim Schneiden bedeutet auch das führen der Lebensmittel auf dem Schlitten.

Empfehlung: ritter E 16 Duo Plus mit ECO-Motor

ritter Allesschneider E 16 Duo Plus mit ECO-Motor

Allesschneider E 16 Duo Plus*

Mermale

  • zusätzliches Schinken- und Aufschnittmesser
  • Energiesparmotor mit 65 Watt
  • Wellenschliffmesser (17 cm Durchmesser, polierte Scheide)
  • Schnittstärkeeinstellung bis ca. 20 mm
  • Schlitten und Auffangschale sind abnehmbar

Fazit

Unser Allesschneider Tipp hat seinen Platz absolut verdient. Er stellt vor allem aufgrund seines sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses eine besondere Empfehlung dar. Durch das zweite mitgelieferte Messer, das sich besonders für Aufschnitt und Schinken eignet, ist er sehr flexibel einsetzbar. Mit einer Schnittbreite von 0 mm bis 20 mm lassen sich alle typischen Arbeiten mit diesem Allesschneider bewältigen.

Generell ist dieser Universalschneider von ritter sehr gut verarbeitet und zeigt was in dem mittleren Preissegment alles so möglich ist.

[wp-review id=”416″]

Was darf ein Allesschneider kosten? – Fazit

Bei den Allesschneidern gibt es teilweise erhebliche preisliche und auch damit verbundene qualitative Unterschiede. Am besten Sie machen sich ein umfassendes Bild in unserem Allesschneider Vergleich und entscheiden dann für sich, wie viel Geld Sie für wie viel Gegenwert ausgeben möchten. Wir würden Ihnen allerdings raten, kein billiges Produkt zu kaufen auch wenn der Preis im ersten Moment attraktiv scheint. Diese Geräte werden oftmals dem Begriff Allesschneider nicht gerecht. Mit solchen Geräten können Sie teilweise nur Brot schneiden, da alle anderen Lebensmittel zu keinen zufriedenstellenden Ergebnissen führen. Auch ist oftmals das verwendete Material aus Plastik was sich in einem niedrigeren Gewicht und damit einem instabilen Stand negativ bemerkbar macht.